23.03.2024

Medieninformation: Landwirtschaftsverbände in Sachsen lehnen Entwurf zum Agrarstrukturgesetz ab

Die maßgeblichen Interessenvertretungen der Landwirtschaft im Freistaat Sachsen, nämlich der Sächsische Landesbauernverband e.V. (SLB), Land schafft Verbindung Sachsen e.V. (LsV), Familienbetriebe Land und Forst Sachsen und Thüringen e.V. (FabLF) sowie der Genoverband e.V., betonen die Bedeutung gesetzlicher Weichenstellungen zur Unterstützung von Landwirtinnen und Landwirte sowie ihrer Unternehmen beim Erwerb und Besitz landwirtschaftlicher Flächen in Sachsen. Das Ziel „Bauernland in Bauernhand“ kann durch die sächsische Politik einen wichtigen Beitrag leisten.

Entgegen den Aussagen von Staatsminister Günther wird der vorliegende Entwurf des Sächsischen Agrarstrukturgesetzes diesem Anliegen aus Sicht der Verbände jedoch nicht gerecht. Der Entwurf zielt vielmehr darauf ab, die gewachsenen Agrarstrukturen in Sachsen zu behindern und in die Berufs- und Eigentumsfreiheit der Landwirtinnen und Landwirte einzugreifen.

Die Verbände lehnen den vorliegenden Entwurf des Sächsischen Agrarstrukturgesetzes einhellig ab. Sie plädieren stattdessen für eine Novellierung des Grundstücksverkehrsgesetzes unter Einbeziehung der berufsständischen Interessenvertretungen und fordern eine konsequente Anwendung sowie Kontrolle und Intervention bei Verstößen in Sachsen.

Für weitere Informationen und Stellungnahmen stehen die beteiligten Interessenvertretungen gern zur Verfügung.

Pressekontakt:

Diana Henke
Referatsleiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sächsischer Landesbauernverband e. V.
Tel.: 0351/262536–19
Mobil: 0172 / 3535262
E-Mail: diana.henke@slb-dresden.de


DBV - aktuelle Meldungen

19.04.2024
Landwirtschaftlicher Wissenstransfer: Deutsch-ugandischer Junglandwirteaustausch beginnt
Schorlemer Stiftung startet die nächste Runde ihres Austauschprogramms „International Young Farmers‘ Exchange Program“ mit Uganda

16.04.2024
Geplante Duldungspflicht ist vom Tisch
Krüsken: für die Akzeptanz der Energiewende unverzichtbar

11.04.2024
Bundesregierung muss Landwirtschaft entlasten
DBV zum Gespräch zwischen Zukunftskommission Landwirtschaft und Bundeskanzler Scholz

10.04.2024
Bauernverband zur Diskussion um Mehrwertsteuererhöhung auf Fleisch
Rukwied: Erhöhung auf den Regelsteuersatz lehnen wir ab

08.04.2024
Jahressteuergesetz enttäuscht auf ganzer Linie
Rukwied: Risikorücklage muss kommen

26.03.2024
Bauernverband legt Forderungspapier zu Bürokratieabbau und Entlastungen vor
Rukwied: Landwirtschaft jetzt entlasten!

22.03.2024
Steffi Lemke und Cem Özdemir besuchen F.R.A.N.Z.-Betrieb im Havelland
Biodiversität praxistauglich und mit angemessener Honorierung in die Fläche bringen

22.03.2024
Bewegte Zeiten in der Milchwirtschaft: Wie stellen wir die Weichen für die Zukunft?
Berliner Milchforum adressiert Bürokratieabbau und Weiterentwicklung der Nutztierhaltung

22.03.2024
Rukwied: Kampf um Agrardiesel noch nicht vorbei
DBV zur Bundesratsentscheidung zum Agrardiesel

20.03.2024
Absicherung von Milchpreis und Produktionskosten
Diskussionsforum erfreut sich auch 2024 großer Nachfrage

20.03.2024
Gespräche zur Entlastung der Landwirtschaft
Bauernverband sieht erheblichen Bedarf zur Konkretisierung